Schutzhof-Drei-Linden - 2010
 

Home
Über uns
Vermittlungstiere
Notfälle anderer Vereine
Zu Hause gefunden
Neuankömmlinge
Dauergäste
Sorgenkinder
Wie läuft die Vermittlung ab ?
Regenbogenbrücke
zu verkaufen !
News !
Wenn ihr uns helfen möchtet.....
2010
Pferdephysiotherapie und Osteopathie
Verein - Schutzhof Drei Linden
Presse
Galerie
Gästebuch
Kontakt
Tierschutz: Infos und Termine
Impressum

                     Entwicklung der Fohlen - Bilder -    


11.08.2011
Die beiden Hengstfohlen Toni und Sam wurden heute kastriert.
Sie haben es gut überstanden !!!





































            


*******Berichte Trächtigkeit und Geburt Tjara-Mona-Luna*********

Hier möchte ich ein wenig über unsere werdenen Muttis und die Entwicklung der Fohlen berichten.
Da ich von vielen nette Mails bekomme und oft gefragt werde, obs bald los geht ?

Ich versuche  zunächst wöchentlich von allen 3 zu berichten, wenns Neues gibt auch täglich.

Tjara: 

Tjara soll lt. Aussagen der Vorb. im April / Mai fohlen.  Der Vater soll ein Welsh B Hengst sein (Rappe mit weißen Abzeichen siehe Foto).
 


02.04.2010
Tjaras Bauch hat sich bereits gesenkt, so dass eine leichte Kuhle hinter der Rippengegend zu sehen ist. Der Bauch hängt jetzt weiter hinten / unten. Das Euter ist schon leicht vergrößert, aber noch nicht gefüllt oder gar prall.
Die Beckenbänder (Kruppe) sind bereits weich und eingesunken.

 


Nach diesen Anzeichen sollte es in 14-30 Tagen soweit sein ?

21.04.2010
Tjaras Beckenbänder sind weiter "eingesunken"
Das Euter beginnt sich nun auch endlich ganz langsam  an zu füllen.
Der Bauch ist für dieses zarte Pony auch wirklich schon gewaltig !!!



23.04.2010
Das Euter wird von Stunde zu Stunde "voller" ! Winzige Hartztröpfchen sind zu sehen. Die Bänder sind in der Sitzbeinhöcker-Gegend sehr weich. Außerdem hat sie heutmittag leichten Durchfall bekommen.

26.04.2010
Die Dame lässt sich Zeit !
Wartet wohl doch auf den "Weideauftrieb"

06.05.2010
Noch immer keine Fohlen !Das Euter ist mittlerweile schon sehr prall. Hartztropfen, etwas abgesunkener Bauch, alles weich ......


Hier ein Bild noch wenige Stunden vor der Geburt

17.05.2010
Es ist da !!!! heut um ca. 21:30 Uhr hat Tjara allein und ohne Probleme ein kleines Hengstfohlen zur Welt gebracht.
Als ich um 21:45Uhr auf die Weide kam, stand der Kleine noch patschnass neben seiner Mutter und schaute frech durch ihre Vorderbeine.
Er galloppierte bereits im Offenstall umher und machte tollpatschige "Bocksprünge"
Ich untersuchte ihn kurz, dabei buckelte er schon wie ein großer !
Ein richtiger Wildfang !
Er fand sofort die Milchbar und scheint vollkommen gesund zu sein.
Er ist (momentan) schwarz mit einer "Laterne" einem blauen Auge, hoch gestiefelt weiße Hinterbeine und weiße Fesseln vorn. - wie sein Vater !
Er ist bereits sehr gut bemuskelt mit einem wunderschönen runden Hals !

Wow ich bin richtig verliebt in "Wild Spirit" (Rufname Toni)










23.05.2010






29.05.2010










Mona

20.06.2010
Das Fohlen ist da !!!!

In der Nacht von Sonntag auf Montag um viertel vor 12 Uhr kam ein kleiner Hengst blitzschnell zur Welt ! Ich war gerad zum Kontrollbesuch auf die Koppel gegangen. Ich bemerkte nichts und drehte mich wieder um, um zum Haus zu gehen. Als ich vor dem Koppeltor stand, hatte ich ein seltsames Gefühl und ging nochmal zu Mona. Genau in diesem Moment schmiss sie sich zu Boden und es platze die erste Fruchtblase....... Und zack war der "Riese" geboren. Mona blieb fix und fertig auf dem Boden liegen. Ich öffnete die Eihülle und er versuchte sofort aufzustehen.
 

Erst 10 Min. später stand mona auf und leckte ihr Baby trocken.
Wäre ich nicht nochmals umgedreht... ich denke der kleine wär nicht rechtzeitig von der Eihaut befreit worden.... ?!

Mittlerweile geht es beiden blendent !

02.07.2010





















31.05.2010

Nachdem wir nun das ganze Wochenende auf die Geburt gewartet haben, ich ständig mit dem Fernglas am Stubenfenster stand und nur 2 Stunden / Nacht schlafen konnte........
Lässt das Fohlen immernoch auf sich warten !
Nach Rücksprache mit dem TA, ist alles normal. Sie hatte heftige Senkwehen gehabt, die leicht mit den "echten" Wehen verwechselt werden können. Zumal alle anderen Anzeichen für die baldige Geburt sprechen ?!

Der TA tröstet mich mit den Worten "sie wartet auf gutes Wetter...."
Nur gut das wir nicht ständig tragende Stuten auf dem Hof haben........

29.05.2010

Heut wirds wohl losgehen !!!
Monas Euter platzt bald. Und alles deutet auf die Geburt hin.

23.05.2010


02.04.2010
Monas Bauch senkt sich ebenfalls, die Beckenbänder sind noch nicht sehr weich, aber das Euter ist bereits vergrößert. Die Scham ist geschwollen und ohne Fältchen mehr.

12.04.2010
Sie bewegt sich nur wenns wirklich Not tut.


12.04.2010
Mona steht fast nur noch im Offenstall, liegt gern und genießt die Ruhe !
Wir haben die ranghohen Ponys (Raschin und Sharina) und die verspielten Shettywallache
auf den hinteren Paddock gebracht, damit die Stuten ihre Ruhe haben und nicht noch "Rang-kappelein" ausfechten müssen.

21.04.2010
Monas Kugel ist wieder kräftig gewachsen. Sie ist extrem schlecht gelaunt und will noch nicht mal geputzt werden.
Nun gehts bald auf die Weide !!!

17.05.2010
Mona stand bei der Geburt von Spirit direkt am Zaun und brummelte in Richtung Fohlen. Sie versucht den kleinen zu sich zu rufen.
Noch wenige Wochen, dann wird sie ihr Fohlen rufen können.

23.05.2010
Monas Bauch ist schon weiter abgesunken. Das Euter scheint auch wieder mehr zu werden.


Luna
Luna stand in ihrem alten zu Haus mit einem Mini-Shetty Fuchs-Hengst zusammen. Sie wird wohl im Mai / Juni fohlen.

Luna zeigt noch keine weiteren Anzeichen einer bald bevorstehenden Geburt.

21.04.2010
Lunas Bauch wird von Tag zu Tag praller !
Sie darf seit 1 Wochen jeden Tag 15 Min. grasen, das bekommt ihr sehr gut.
Die Hufe / Beine belastet sie auch täglich besser. Sie kommt langsam wieder in die "Normalstellung"

28.06.2010
Luna scheint sich langsam auf die Geburt vorzubereiten.
Der Bauch hat sich bereits leicht gesenkt und das Euter wirkt minimal voller.
Das Gewicht ist für sie nur noch schwer auszubalancieren.

Wir drücken alle die Daumen und halten täglich Nachtwache um im schlimmsten Fall (Schwergeburt oder Nachgeburtsverhalten - Gefahr einer Geburtsrehe) eingreifen zu können.

21.07.2010
Lunas Euter ist schon recht prall und der Bauch hat sich gesenkt. Im gleichen Zuge scheint sie wieder einen Reheschub bekommen zu haben.
obwohl sie seit Mai nicht mehr, wie sonst für 10 Minuten, auf der Weide ist ?!
Der Kleinen bleibt auch nichts erspart !














Ja und wieder eine Tragödie.......
Am 22.07.2010 gegen 21 Uhr brachte Luna unbemerkt ein kleines fuchfarbendes Stutfohlen zur Welt.
Ich kam um etwa 21:08 Uhr in den Stall zur All-Abendlichen-Kontrolle und fand Luna liegend am Boden, hinter ihr lag die kleine noch von der Eihaut umhüllt, regungslos....
Ich öffnete die Eihaut sofort und fing an sie vom Fruchtwasser zu befreien gleichzeitig begann ich mit der Wiederbelebung (Herzmassage und Beatmung) in der Hoffnung ich kööne es wieder ins leben holen.....
Das Herz begann dann tatsächlich wieder zu schlagen, aber die Atmung kam nicht in Gang und das Fohlen zeigte keinerlei Lebenszeichen (Pupillen- Reflexe etc.) ich saß fast ne Stunde da und versuchte es weiter, obwohl ich wußte es war zu spät und auch die TA nichts mehr tun
konnte........

Nun hatten wir so gekämpft und gebangt, das Fohlen gesund auf die Welt zu bekommen. es war ein Balancakt zwischen Lunas-Schmerzen und dem Fohlen zu entscheiden, wie hoch wir die Schmerzmittel dosieren können.

Das Fohlen war für klein Luna wirklich riesig und ich glaub auch übertragen (Tasthaare und Behang über den Hufen waren sehr lang)

Vom zu tragenden Gewicht hat sie nun Erleichterung aber sie leidet sehr und sucht auch eine Woche nach der Geburt nach ihrem Fohlen.....






Heute waren schon 5 Besucher (32 Hits) hier!
 
"
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=